ABOUT

Wer ist die FEM

AGENDA  Die FEM ist die Fachgruppe ernster, experimenteller und elektroakustischer Neuer Musik unter dem Dach des Deutschen Komponistenverbands e.V. (DKV). Die FEM setzt sich gesamtgesellschaftlich federführend für die breite Wahrnehmung ihrer Musikrichtungen in der Öffentlichkeit ein, stärkt die E-Musik innerhalb der GEMA und wirkt auf die deutsche Kultur- und Bildungspolitik zu Anerkennung, Erhalt und Förderung kompositorischen Schaffens ein. Die FEM vertritt die Belange ihrer Mitglieder gegenüber den Organen und anderen Fachgruppen des DKV und arbeitet konstruktiv wie kollegial mit diesen zusammen. Mit den anderen Fachgruppen wie den Landesverbänden und dem Vorstand des DKV bildet sie dessen erweiterten Vorstand und wirkt so bundesweit auf die Realisierung ihrer Interessen hin.

Kolleginnen und Kollegen der durch die FEM vertretenen Musikrichtungen können Mitglied sein. Die Fachgruppe vereint renommierte wie frisch in Erscheinung tretende Komponistinnen und Komponisten unter einem Dach und spricht für ihr individuell hoch ausdifferenziertes Spektrum mit einer starken Stimme. In zeitlicher Nähe zu den Jahreshauptversammlungen des DKV tagen die Mitglieder der FEM. Sie diskutieren und beschließen über ihre Anträge sowie über die Vorlagen des von ihnen gewählten Leitungsteams der FEM. Das Leitungsteam garantiert eine kontinuierliche Arbeit und vertritt die FEM nach außen.

LEITUNGSTEAM  Seit Gründung der Fachgruppe im Jahre 2011 spiegelt das Leitungsteam das weite Spektrum ihrer Mitglieder wider. Das Leitungsteam arbeitet im Kollektiv, fällt tagespolitische Entscheidungen und verankert somit die Interessen aller Fachgruppen-Mitglieder im Feld der öffentlichen Wahrnehmung und Meinungsbildung.

Vorsitz:  Johannes K. Hildebrandt

Stellvertreter:  Ralf Hoyer , Alexander Strauch (Redaktionsteam)

Weitere Mitglieder:  Prof. Martin Christoph Redel, Christian Diemer, Prof. Lothar Voigtländer, Mario Wiegand

im Deutschen Komponistenverband